Donautal-aktive Post! wünscht frohe Weihnachten 2017

Druck

 

  DONAUTAL aktive POST ytfb 1  
     
Winterimpressionen Weihnachten2017
 
     
 

Dezember 2017

 
     
 

WEIHNACHTEN
Eine wunderschöne Zeit.
Eine Zeit für einen Rückblick.
Eine Zeit für einen Augenblick.
Eine Zeit für einen Blick in die Zukunft.
Eine Zeit für ein DANKE!

 
     
  Sehr geehrte Damen und Herren ,  
     
 

wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit und Ihr Interesse an unserem Schwäbischen Donautal – für gemeinsam gegangene Wege und gestemmte Projekte, für inspirierende Gespräche und das Vertrauen in Visionen. Wir freuen uns auf 2018 mit neuen Ideen für unsere Region!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine frohe und friedliche Weihnachtszeit mit Momenten der Stille und des Innehaltens, einen stimmungsvollen Jahreswechsel und für das Jahr 2018 Gesundheit und viel Erfolg!

Unsere Donautal-aktive Post gibt Ihnen wunderschöne Rückblicke und interessante Ausblicke des Vereins Donautal-Aktiv und seiner Teams.

Herzliche Grüße und frohe Weihnachten senden Ihnen

 
     
 
Unterschrift Schrell Unterschrift Hafner  
Leo Schrell
1. Vorsitzender
Donautal-Aktiv e.V.
Hubert Hafner
2. Vorsitzender
Donautal-Aktiv e.V.
Team Tourismus & Naherholung
Team Regionalentwicklung
Team Natur & Landschaft
 
 
     
     
     
 

Jahresrückblick aus den Donautal-Aktiv-Teams

 
     
   Filz Shopper  
     
 

Weihnachtsgeschenk gesucht?
Donautaler Filz-Shopper wieder erhältlich
- die nachhaltige Geschenksidee zu Weihnachten!
Unter dem Motto: „Eine Tasche aus der Region für die Region“ wurde von Donautal-Aktiv in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern im Schwäbischen Donautal diese moderne Shoppertasche gestaltet - hergestellt und produziert aus regionalen Erzeugnissen. Der hochwertige Wollfilz wird von der BWF-Group in Offingen gefertigt. Genäht wurden die Taschen von den Nordschwäbischen Werkstätten der Lebenshilfe für Behinderte in Dillingen und das Unternehmen Erwin Müller aus Buttenwiesen kümmerte sich um die Logo-Stickerei. Eine edle Alternative zu Produkten aus Fernost.

Die Tasche ist ein ideales Weihnachtsgeschenk für Menschen, die das Schwäbische Donautal wertschätzen und stolz auf die Region sind. Sie ist hier zum Selbstkostenpreis von 35,- Euro erhältlich.

 
     
     
 

Team Tourismus & Naherholung

 
     
 

Für das Team Tourismus & Naherholung begann das Jahr wieder mit der touristischen Messesaison, die ein voller Erfolg war. Neben den Radprospekten fanden vor allem die Wanderkarten der vier Donautal-Panoramawege reißenden Absatz.
Das Frühjahr stand ganz unter dem Motto „Rad“. Der vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnete Premiumradweg DonauTäler wurde Ende April feierlich eröffnet. Der Rundweg verbindet auf rund 300 km insgesamt sechs Landkreise und zwei Bundesländer und ist damit einzigartig in Schwaben. Nur wenige Wochen später gab es wieder einen Grund zu feiern. Das grenzüberschreitende Projekt „Lebendige Brenz“ wurde beim Brenz-Erlebnistag mit einer Radtour der beiden Landräte Leo Schrell (Dillingen) und Thomas Reinhardt (Heidenheim) der Öffentlichkeit vorgestellt. Zahlreiche Radler nutzten den Tag, um die abwechslungsreichen Brenz-Erlebnisorte zwischen Königsbronn und Faimingen zu entdecken.

 
     
  Donautaeler eroeffnung 20CMT Stuttgart  
     
 

Kurz darauf begann die heiße Planungsphase des Donautal-Radelspaßes rund um Neuburg an der Kammel, der am 3. September auf dem touristischen Programm der Region stand. Trotz wechselhaftem Wetter und kurzen Regenschauern ließen es sich tausende Radler aus nah und fern nicht nehmen und eroberten die Flusstäler von Kammel, Mindel und Günz. Und am 15./16. September 2018 heißt es wieder: Es ist Radelspaß im Schwäbischen Donautal und die Erfolgsgeschichte geht weiter! Dann mit der Zentralveranstaltung in Syrgenstein. Wer im nächsten Jahr als Aussteller, Darsteller oder Anbieter mit dabei sein möchte, kann sich gerne beim Team Tourismus unter 0 73 25 / 95 101 10 oder tourismus@donautal-aktiv.de melden. Weitere Infos und Bildergalerien unter www.donautal-radelspass.de und www.facebook.com/donautalradelspass.
Im September standen zudem noch die Gundelfinger Erlebnistage (GET) auf der Tagesordnung. Die GET war zugleich auch die letzte Messe unserer langjährigen Mitarbeiterin Christine Ramold, die Donautal-Aktiv nach über 10 Jahren Ende September verlassen hat. Nach einer kurzen Verschnaufpause im Herbst, starteten vor Kurzem bereits die Planungen für das touristische Jahr 2018, dass hoffentlich ebenso erfolgreich wird wie 2017 und viele spannende Saisonhöhepunkte bereithält.

 
     
  radelspass 17 83Donautal Radelspaß 2017  
     
 

Kennen Sie eigentlich schon unseren Online-Veranstaltungskalender „Schwäbisches Donautal“? Unter donautal-touren.de/events finden Sie interessante Veranstaltungen rund um die Themen Natur, Kultur, Musik und Genuss in der Region. Gerne können auch Sie hier relevante öffentliche Veranstaltungen und Events direkt melden und einpflegen. Ihre Veranstaltung wird neben dem Tourenportal zusätzlich auf der touristischen Homepage des Landkreises Dillingen www.dillingerland.de sowie auf den Websites www.donautal-radelspass.de, www.schwäbisches-donautal.de, www.donautal-aktiv.de ausgespielt. Je mehr Veranstaltungen veröffentlicht werden, desto besser. Hinweis: Donautal-Aktiv behält sich die Auswahl der Termine, die veröffentlicht werden vor. Daher kein Anspruch auf Veröffentlichung jeder Veranstaltung.

 
     
     
 

Team Regionalentwicklung

 
     
 

Neue bedeutende LEADER-Projekte für die Region
Das Team Regionalentwicklung hat sich im Jahr 2017 intensiv um die Entwicklung neuer LEADER-Projekte gekümmert. Für das neue Leuchtturmprojekt Auwaldtrail wurde zwischenzeitlich von der Bewilligungsstelle der Bescheid übergeben, die qualitative Weiterentwicklung des "DonauTäler 2.0" wurde ebenfalls in Angriff genommen. Der zertifizierte Premiumwanderweg „Auwaldtrail“ wird unsere Region in Sachen Wandern ein ganzes Stück nach vorne bringen, denn dieser Weg durch das größte zusammenhängende Auwaldgebiet Deutschlands ist einzigartig.
Der Radrundweg DonauTäler, im April diesen Jahres offiziell eröffnet und mit **** prämiert, ist ein voller Erfolg: Sowohl, was die Nachfrage an Kartenmaterial, aber auch das Interesse von Journalisten an dem ADFC-prämierten 4-Sterne Radweg angeht. Gleich dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ wird ab nächstem Jahr an der qualitativen Weiterentwicklung des DonauTälers gearbeitet. Unter Federführung der Regionalmarketing Günzburg GbR wird sowohl an der qualitativen Verbesserung der Strecke als auch am Marketingmaterial und der Modulentwicklung zur Erhöhung der Aufenthaltsdauer gearbeitet. Das Ziel für die Nachzertifizierung heißt: mindestens 4 Sterne für den DonauTäler, aber auch qualitative Aufwertung für das gesamte Radwegenetz.
Mit diesen beiden Leuchtturmprojekten soll die Aufmerksamkeit der Rad- und Wanderbegeisterten aus dem In- und Ausland für das Schwäbische Donautal und dessen Naturerlebnisse geweckt werden. Und den touristischen Leistungsträgern in der Region als Ansporn dienen, diese Entwicklung zu unterstützen und damit Wertschöpfung zu erzielen

 
     
  Urkundeübergabe auf der ITB in Berlin mit den Vertretern aus dem Schwäbischen Donautal kleinAuwaldweg  
     
 

Das Kooperationsprojekt „Flusslandschaften in Schwaben – Donau erleben! und Wertach erleben!“ unterstreicht abermals den Stellenwert der Donau für das Schwäbischen Donautal. Die Bayerischen Elektrizitätswerke (BEW) als Projektträger koordinieren in den nächsten Jahren ein überwiegend von den Partnerkommunen, den Landkreisen und dem Förderprogramm LEADER finanziertes Projekt. Natürliche Ufergestaltungen, Ufertreppen ans Wasser, Bootsanlegestellen – alles Beispiele dafür, wie die Donau den Menschen, die an ihren Ufern leben oder sich hier erholen wollen, wieder nähergebracht werden kann. Auch mit diesem Projekt wird die 2015 im Rahmen von chance.natur gestartete Initiative für Flußzugänge unterstützt. Und dies erstmals direkt an der Donau! Das Projekt wird in Kooperation mit der LEADER-Region Neu-Ulm umgesetzt.
Ehrenamt – ein Begriff der in unserer Region noch zählt! In Unterbechingen entstand im letzten Jahr aus Initiative der Bevölkerung und Unterstützung der LEADER-Förderung ein Treffpunkt für Jung und Alt im alten Schulgarten am Zwergbach. Von der Idee bis zur Ausführung war maßgeblich die Dorfgemeinschaft verantwortlich. Und so kann im Frühjahr 2018 Einweihung gefeiert werden. Ein gelungenes Beispiel eines Projektes vom Dorf für das Dorf.

 
     
  Lauingen Wasserzugang 2 Bilateral study visit in Litija 05 06 09 2017 55  
     
  INSiGHTS – Rückblick und Vorschau
Im internationalen Donauprojekt INSiGHTS haben 2017 14 Partner aus Mittel- und Osteuropa zusammengefunden um nachhaltige und gesundheitsorientierte Tourismusstrategien zu entwickeln und diese national umzusetzen. Nach dem offiziellen Projektstart in Tata (Ungarn) im Februar lag das Hauptaugenmerk insbesondere darin, eine gemeinsame Kommunikationsplattform zwischen den Partnern zu schaffen und Erfahrungen auszutauschen.
Zudem wurde vom Team Regionalentwicklung in den vergangenen Monaten gemeinsam mit Akteuren aus der Region an der Entwicklung eines Umsetzungskonzeptes für das Schwäbische Donautal gearbeitet. Bis Mitte 2019 soll das Thema digitalisierte Darstellung und Vermarktung sowie Wissensvermittlung im Bereich Naturtourismus in Angriff genommen werden. Das heißt, nachhaltiger Naturtourismus mit modern, informativ und ansprechend aufbereiteten Informationen soll mithelfen, unser Naturerbe zu schützen und dabei alle Generationen gleichermaßen erreichen!
Auf den weiteren Fortschritt und die Umsetzung des Projektes im Jahr 2018 können Sie gespannt sein und sich gerne aktiv beteiligen.
 
     
     
     
 

Team Natur & Landschaft

 
     
 

Landschaftspflegeverband als Dienstleister für die Kommunen im Landkreis etabliert
Im Jahr 2017 hat sich Donautal-Aktiv e.V. mit dem Landkreis Dillingen und den Partnerkommunen im Bereich Landschaftspflege weiter etablieren können. Insgesamt 27 Kommunen sind Mitglied beim Landschaftspflegeverband und profitieren von den Angeboten des Teams Natur & Landschaft. Mittlerweile betreut und pflegt der LPV über 100 ha Streuwiesen, Niedermoorflächen und Biotope, die sich auf rund 200 Einzelflächen im Landkreis Dillingen und den Gemeinden Tapfheim und Mertingen verteilen. 

 
     
  Blütenreiche Streuwiese Östliches Donauried Teilgebiet 1 Martin Königsdorfer web2Pflege Libellengräben2017  
     
  Wie wichtig diese Flächen für die Artenvielfalt und den Naturhaushalt sind, zeigen die regelmäßigen Artenaufnahmen. So gelten z.B. die Gräben im Eppisburger Ried mit dem Vorkommen der Libellenarten Helm- und Vogelazurjungfer oder der Nebel-, Kloster- und Brunnenbach mit dem Vorkommen der seltenen Bachmuschel als bayernweit bedeutsam. Auch für die Wiesenbrüter wie Kiebitz, Brachvogel oder Bekassine bedeuten die Flächen im Landkreis Dillingen die letzten Rückzugsorte - ohne deren fachgerechte Pflege würden diese für immer aus unserer Heimat verschwinden.
Wichtige Partner zur Umsetzung dieser Pflege - zur Biotoppflege sind dabei unsere rund 80 Landwirte, die uns tatkräftig unterstützen und sich für den Erhalt unserer Artenvielfalt einsetzen.
 
     
  Rotschenkel Teilgebiet1 Frank Derer LBV ArchivBild 2 Coenagrion mercuriale Männchen  
     
 

Naturschutzprojekte mit Schwerpunkt Arten- und Klimaschutz
Im Jahr 2017 konnte der Landschaftspflegeverband zudem, neben seinem „klassischen“ Tätigkeitsfeldern wieder zahlreiche Projekte zur langfristigen Entwicklung und Erhalt von Lebensräumen und Arten in unserer Region bearbeiten.
Im Auftrag des Zweckverbandes betreute das Team Natur & Landschaft auch dieses Jahr das Naturschutzgebiet und größte Niedermoor der Schwäbischen Alb, das Dattenhauser Ried in den Gemeindegebieten von Bachhagel und Ziertheim. Hier gilt es im vergangenen wie in den kommenden Jahren die Wiedervernässung des Moores voran zu bringen und die regelmäßig Pflege zu organisieren. Auf einer ersten Weideparzelle grasen seit diesem Jahr Robustrinder – die Hinterwälder! 

 
     
  Dattenhausen Zaun 21 Hinterwälder P1040355  
     
 

In der Gemeinde Buttenwiesen betreuen die Mitarbeiter des LPVs seit diesem Jahr zudem die Umsetzung der Gruppenflurneuordnung im Auftrag der Regierung von Schwaben. Ziel ist die Betreuung und Koordination der Eigentümer der Ökoflächen hinsichtlich Verpachtung sowie die naturschutzfachliche Entwicklung der Flächen. Ehemalige Ackerflächen sollen mit Hilfe unterschiedlicher Ansaatmethoden wieder zu extensivem Grünland und mit den vorhandenen Flächen ein tragfähiges Biotopverbundnetz im Herzen des Wiesenbrüterlebensraums Östliches Donauried entwickelt werden.

Die „Altwasseranbindung in Marxheim“ ist aktuell ein schwabenweit herausragendes und einzigartiges Renaturierungsprojekt zum Erhalt der Auwälder entlang der schwäbischen Donau. Die aus dem Pflege- und Entwicklungsplan für das Naturschutzgroßprojekt „Schwäbischer DonAUWALD“ erarbeitete Maßnahme „Rinnenanbindung Marxheim“ konnte, dank eines Auftrags des Wasserwirtschaftsamtes Donauwörth an Donautal-Aktiv e.V., 2017 weiter geplant werden. Die Umsetzung soll in den kommenden Jahren erfolgen.

 
     
  Altwasser marxheim KönigsdButtenwiesen 1  
     
 

Das gesamte Team bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Partnern, Kommunen, Landwirten und Fachbehörden für die tägliche, gute und konstruktive Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit für den Natur- und Artenschutz im neuen Jahr 2018!

 
     
     
  logo schwaebisches donautal

Ausgewählte Termine im
Schwäbischen Donautal

13.-21. Januar 2018
CMT-Stuttgart, Messestand „Dillinger Land“ unter dem Dach der Schwäbischen Alb sowie Gemeinschaftsstand Schwäbisches Donautal am Themenwochenende „Fahrrad- und ErlebnisREISEN mit Wandern“ am 13./14. Januar

07.-11. März 2018
WIR in Dillingen

07.-15. April 2018
Augsburger Frühjahrsausstellung afa, Präsentation Schwäbisches Donautal (Landkreise Dillingen, Günzburg und Heidenheim)

10. Juni 2018
Wanderung auf dem Auwaldtrail zwischen Dillingen und Höchstädt

15. September 2018
Radelspaß Warm-up-Veranstaltung in Syrgenstein

16. September 2018
Donautal-Radelspaß mit Zentralveranstaltung in Syrgenstein

 

 
     
     
  aktiv dabei  
     
 

Links

 

Kontakt

DONAUTAL-aktive POST! ABMELDEN
KONTAKT
IMPRESSUM
  Donautal-Aktiv e.V.
Hauptstraße 16
89431 Bächingen
Telefon: 07325 / 95 101 00
E-Mail: info@donautal-aktiv.de
 
  Footer Infobrief abgesoftet